Loader

Anerkennung: Eines der 16 Motive die unser Verhalten bestimmen

Anerkennung: Eines der 16 Motive die unser Verhalten bestimmen

board-2470559

Einleitung zum Reiss Motivation Profile

16 Lebensmotive bestimmen dein Handeln und somit auch dein Leben. Damit bist du allerdings nicht allein. Diese Motive nehmen Einfluss auf unser aller Leben und unterscheiden sich dabei lediglich in der jeweiligen Ausprägung. Je stärker ein einzelnes Motiv ausgeprägt ist, desto mehr Bedeutung hat es für dich – unabhängig davon, ob es dir bewusst ist oder nicht.

Je mehr du dir jedoch deiner dominierenden Motive oder Bedürfnisse bewusst bist, desto besser kannst du dein Leben hinsichtlich beruflichen Erfolges und persönlichen Glücks steuern.

Fühlst du dich bei fehlender Anerkennung demotiviert und niedergeschlagen?

Ein Einblick in das stark ausgeprägte Lebensmotiv Annerkennung.

Sofern das Lebensmotiv Anerkennung bei dir stark ausgeprägt ist, reagierst du feinfühliger als andere auf Kritik, Misserfolge oder Ablehnung. Das liegt unter anderem daran, dass es dir sehr wichtig ist, was Kollegen und Freunde von dir halten und über dich denken.

Rückschläge verkraftest du nicht sonderlich gut und so kann es dann durchaus sein, dass du dich bei negativem Feedback unsicher fühlst, es persönlich nimmst und dementsprechend unnachsichtig reagierst.

Ein weiteres Zeichen für den stark ausgeprägten Wunsch nach Anerkennung können unter anderem Selbstzweifel und Unsicherheit hinsichtlich des beruflichen Leistungsvermögens und des eigenen Aussehens sein.

Kannst du gut mit Kritik umgehen und auch mal Fehler machen?

Das gering ausgeprägte Bedürfnis nach Anerkennung könnte einer der Gründe sein.

Wenn der Wunsch nach Anerkennung bei dir nur gering ausgeprägt ist, fällt es dir leichter, Kritik anzunehmen und du kannst auch besser mit Situationen umgehen, in denen mal etwas schief gehen könnte.

Rückschläge überwindest du und blickst schnell wieder nach vorn. Die erhaltene Kritik nimmst du an und nutzt sie, um dein Handeln zu überdenken und zu verbessern. Fehler demotivieren dich auch nicht in dem Maße, wie es bei Menschen mit einem stark ausgeprägten Bedürfnis nach Anerkennung ist, da du auf deine Erfolge fokussiert bist.

Wenn es nicht so läuft, wie es sollte, ziehst du dich nicht in dein Schneckenhaus zurück. Du zweifelst nur selten an dir, versuchst vielmehr die Herausforderung anzunehmen und Lösungen zu finden.

Selbstsichere Menschen vs. Menschen mit Selbstzweifeln

Im Gegensatz zu unsicheren Menschen fühlen sich selbstsichere Menschen in einem Arbeitsumfeld mit ständigen Beurteilungen und Kritik wohl und bringen auch in wechselnden Konstellationen gute Leistungen. Unsichere Menschen bringen ebenso gute Leistungen, bevorzugen dabei allerdings ein konstantes Umfeld, an dem sie auch nicht einer ständigen Beurteilung ausgesetzt sind.

Zudem tendieren die beiden Gruppen dazu, einander misszuverstehen. Im übertreibenden Sinne trauen unsichere Menschen einer selbstsicheren Person durchaus zu, für den Erfolg alles zu tun, während im umgekehrten Fall davon ausgegangen wird, dass unsichere Personen sich eher selbst im Weg stehen.

Wir tauchen mit dir nicht nur tiefer in die 16 Lebensmotive ein, du bekommst auch eine treffende Analyse deines Verhaltensprofils

Ja, dies war nur ein kurzer Anriss des Lebensmotivs Anerkennung und seiner möglichen Ausprägungen. Und dann sind da ja auch noch die anderen 15 Motive, die wir jetzt nach und nach vorstellen werden.

Wenn dich das Thema interessiert und du dein Handeln besser verstehen und vor allem steuern möchtest, lass uns doch einen Gesprächstermin vereinbaren. So können wir deine Fragen beantworten und dir zeigen, welche Möglichkeiten du bezüglich des Reiss Motivation Profile hast.

Ruf uns einfach an (+49 1511 2255995)
oder schick uns eine E-Mail an milk@cookies-and-cream.de.

Wir freuen uns auf dich.
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.